FAQ-Support

Sind Sie zum ersten mal mit internationale Krankenversicherungen konfrontiert? Dann werden Sie sicher einige Fragen beschäftigen. Nicht verzagen, unsere FAQ-Sektion bietet Ihnen die wichtigsten Antworten zu den am häufig gestellten Fragen.

  1. Erhalte ich eine neue Versicherungskarte für das kommende Versicherungsjahr?

    Das hängt von Ihrem Versicherer ab. Zurzeit schicken Ihnen Health, A+ und Morgan Price jedes Jahr eine neue Versicherungskarte.
    Bei den anderen erhalten Sie einmalig eine Karte, wenn Sie Mitglied werden. Einen neuen Mitgliedsausweis erhalten Sie nur, wenn Sie den Plan wechseln oder wenn sich die Leistungen Ihres Plans erheblich ändern. Hat Ihre Versicherungskarte ein Verfallsdatum, werden Sie höchstwahrscheinlich jedes Jahr eine neue Karte erhalten.

  2. Gibt es eine Liste von Krankenhäusern, Ärzten und Kliniken?

    Das hängt davon ab, welche Art von Anbieter Sie gewählt haben. In der Regel steht es Ihnen jedoch frei, die Anbieter Ihrer Wahl für ambulante Behandlungen zu besuchen. Um eine Zahlungsgarantie zu vereinbaren, müssen Sie sich vor einem Krankenhausaufenthalt mit Ihrem Anbieter in Verbindung setzen.

    Mit folgenden Versicherungen können Sie jeden Arzt Ihrer Wahl konsultieren, der eine anerkannte medizinische Fakultät, wie im WHO-Verzeichnis der medizinischen Fakultäten aufgeführt, absolviert hat und der in dem Land, in dem die Behandlung erfolgt, zugelassen und registriert ist. Wenn Sie jedoch möchten, dass Ihre Versicherung Ihre anspruchsberechtigte Behandlung organisiert und bezahlt, können Sie unter den folgenden Links einen Anbieter suchen:

    Now Health:https://www.now-health.com/en/find-a-medical-provi...
    Bupa:https://www.bupaglobal.com/en/facilities/finder
    Cigna:https://www.cignahealthbenefits.com/en/healthcare-...

  3. Wie kann ich Rechnungen einreichen, um eine Rückerstattung zu erhalten?

    Das hängt davon ab, welche Art von Anbieter Sie gewählt haben.

    Bupa wird Sie um die folgenden Dokumentenkopien bitten, um eine Rückerstattung vornehmen zu können:

    • Regelmässige Konsultationen: Rechnung, Quittung
    • Medikamente: Rechnung, Quittung, Rezept
    • Sonderkonditionen:Rechnung, Quittung, Rezept, Arztbericht
    • Physiotherapie:Rechnung, Quittung, Rezept, Arztbericht

    Senden Sie diese per E-Mail an die Schadenabteilung von Bupa: eclaim@ihi.com

    Sollten Sie stattdessen eine Überwachung Ihrer Reklamationen durch uns wünschen, senden Sie uns bitte die Scans zu. Wir leiten diese dann an die entsprechende Abteilung weiter. Alle neuen Reklamationen können Sie an eve.herrmann@asn.ch senden.

    Für laufende Reklamationen wenden Sie sich bitte an den Ihnen zugewiesenen persönlichen Berater.

    Cigna wird Sie um die folgenden Dokumentenkopien bitten, um eine Rückerstattung vornehmen zu können:

    • Regelmässige Konsultationen:Reklamationsformular, Rechnung, Quittung
    • Medikamente:Antragsformular, Rechnung, Quittung, Rezept
    • Sonderkonditionen: Antragsformular, Rechnung, Quittung, Rezept, Arztbericht
    • Physiotherapie:Antragsformular, Rechnung, Quittung, Rezept,Arztbericht

    Hier finden Sie den Download-Bereich für alle Schadensformulare.

    Diese können Sie an das Cigna HealthCare Claims Office auf Ihrem Cigna HealthCare Personalausweis weiterleiten. E-Mail: Cignaglobal_customer.care@Cigna.com

    Sollten Sie stattdessen eine Überwachung Ihrer Reklamationen durch uns wünschen, senden Sie uns bitte die Scans inklusive des Reklamationsformulars zu. Wir leiten diese dann an die entsprechende Abteilung weiter. Alle neuen Reklamationen können Sie an eve.herrmann@asn.ch schicken.

    Für laufende Reklamationen wenden Sie sich bitte an den Ihnen zugewiesenen persönlichen Berater.

    Mit Now Health können Sie Ihre Ansprüche auf die Now Health App für Apple und Android hochladen. Füllen Sie die erforderlichen Informationen aus und laden Sie die folgenden Dokumentenkopien hoch, um eine Rückerstattung vorzunehmen:

    • Regelmässige Konsultationen:Rechnung, Quittung
    • Medikamente:Rechnung, Quittung, Rezept
    • Besondere Bedingungen: Rechnung, Quittung, Rezept, Arztbericht
    • Physiotherapie:Rechnung, Quittung, Rezept, Arztbericht

    Sobald die Ansprüche hochgeladen wurden, erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail von Now Health. Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung von Reklamationen bis zu fünf Arbeitstagen dauern kann. Nach der Bearbeitung erscheinen sie in Ihrem Online-Portal. Benötigt der Versicherer zusätzliche Informationen, wird er den Schadensfall zurückstellen und einen Kommentar für weitere Massnahmen von Ihrer Seite abgeben.

    Hier finden Sie das Video "How to make a claim" des Now Health Secure Online Portfolio.

    Hier finden Sie den Download-Bereich für Schadensformulare und Informationen, welche Formulare für welchen Deckungsbereich verwendet werden sollen.

    Sollten Sie stattdessen eine Überwachung Ihrer Reklamationen durch uns wünschen, senden Sie uns bitte die Scans inklusive des Reklamationsformulars. Wir leiten diese dann an die entsprechende Abteilung weiter. Alle neuen Reklamationen können Sie an eve.herrmann@asn.ch senden.

    Für laufende Reklamationen wenden Sie sich bitte an den Ihnen zugewiesenen persönlichen Berater.

  4. Wie lauten die Stornierungsbedingungen und -fristen?

    Die Stornierungsbedingungen und -fristen sind für jeden Versicherer unterschiedlich. Es ist wichtig, diese zu kennen, wenn Sie Ihren Versicherer wählen. Die meisten Versicherer erlauben eine Stornierung des Plans nur bei jährlicher Verlängerung. Bitte beachten Sie auch, dass Ihnen Ihre Prämie nicht erstattet wird, wenn ein Schaden eingetreten ist.

  5. Wie lange dauert es, bis eine Rechnung zurückerstattet wird?

    Der Zeitpunkt der Schadenbearbeitung hängt davon ab, ob alle Informationen vollständig sind. Ist dies der Fall, gelten die folgenden Zeitrahmen:

    Bupa Global: zwischen vier und sieben Werktagen
    Cigna: zwischen vier und sieben Werktagen
    NHI: zwischen vier und sieben Werktagen

  6. Wie kann ich meine Police upgraden?

    Das wird von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich behandelt. In der Regel ist ein Upgrade jedoch nur mit einer Gesundheitsdeklaration möglich. Der Grund dafür ist, dass der Anbieter sicherstellen möchte, dass das Upgrade nicht gezielt einer geplanten Behandlung dienen soll, für die Sie im aktuellen Plan keine oder nur unzureichende Deckung haben.

  7. Wie erhalte ich eine Kostengutsprache?

    Bei Operationen und Behandlungen, die stationär und/oder teilstationär sind und höhere Beträge erfordern, sind Sie verpflichtet, eine Zahlungsgarantie zu verlangen. Auf diese Weise müssen Sie den Anbieter nicht im Voraus bezahlen. Sollten Sie jedoch den Betrag Ihres gewählten Selbstbehalts nicht erreicht haben, müssen Sie den entsprechenden Betrag direkt beim Einchecken ins Krankenhaus bezahlen.

    Um eine Zahlungsgarantie zu erhalten, fordert der Versicherer folgende Informationen an:

    • Name des Krankenhauses und Standort
    • Name des behandelnden Arztes
    • Kostenvoranschlag
    • Medizinischer Bericht, der angibt, warum Sie sich einer Behandlung/Operation unterziehen müssen

    Sobald wir diese Informationen erhalten haben, werden wir uns mit dem Versicherer in Verbindung setzen, um eine Zahlungsgarantie zu geben. Der Versicherer wertet dann die bereitgestellten Informationen aus und entscheidet, ob er eine Zahlungsgarantie gibt oder nicht. In der Regel wird eine Zahlungsgarantie innerhalb von fünf Werktagen ausgestellt, im Notfall gibt es eine Ausnahme und sie wird schneller ausgestellt. Gibt es andererseits nicht genügend Informationen oder hat der Versicherer eine Frage, dauert der Prozess länger.

    Benötigen Sie ausserhalb unserer Öffnungszeiten eine Zahlungsgarantie, wenden Sie sich unter folgenden Links bitte direkt an Ihren Anbieter:

    Bupa: https://global.ihi.com/Alarm+Service.aspx

    Now Health: https://www.now-health.com/en/contact-us/emergency...

    Cigna: https://www.cigna.com/contact-us/

  8. Wie kann ich mich in das Online-Portal einloggen?

    Wenn Ihr Vertrag mit dem Versicherer zustande gekommen ist, erhalten Sie eine E-Mail von Ihrem Versicherer mit einer Erläuterung der Vorgehensweise sowie Ihrem Benutzernamen und Passwort.
    Sie können von überall auf der Welt jederzeit auf das Online-Portal zugreifen.
    Sie können alle Ihre Planunterlagen einsehen und herunterladen, einschliesslich Ihrer Versicherungsbescheinigung und jeglicher Formulare.

  9. Bin ich in den USA für Notfälle versichert, wenn ich nicht die entsprechende Versicherung gewählt habe?

    Bupa: Die Abdeckung von Bupa ist weltweit.

    Cigna: Notfälle sind auf eine maximale Dauer von drei Wochen pro Reise und eine maximale Dauer von sechzig Tagen pro Versicherungszeitraum für alle kombinierten Reisen und nur bei einer Aufnahme ins Krankenhaus beschränkt.

    NHI: Für geplante Reisen bis zu einer Dauer von 30 Tagen sind Notfälle abgedeckt und damit eine Behandlung durch einen Arzt oder Spezialisten. Voraussetzung dafür ist, dass die Behandlung innerhalb von 24 Stunden nach dem Notfallereignis beginnt. Dieses kann die Folge eines Unfalls sein oder der plötzliche Beginn einer schweren Krankheit, die zu einem medizinischen Zustand führt, der eine unmittelbare Gefahr für die Gesundheit der versicherten Person darstellt.

  10. Habe ich Wartefristen?

    Beim Abschluss einer neuen Versicherung stehen Ihnen bestimmte Behandlungen nicht von Anfang an zur Verfügung. Es wird Wartefristen geben.

    Bupa

    Ihr Anspruch auf Schadenersatz und Rückerstattung tritt erst vier Wochen nach Versicherungsbeginn in Kraft. Das gilt jedoch nicht, wenn Sie eine gleichzeitige Übertragung aus einer gleichwertigen Versicherung bei einer anderen internationalen Krankenkasse nachweisen können. Bei akuter Erkrankung oder Unfall gibt es keine Wartezeit.

    Schwangerschaft
    Für Aufwendungen im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt und deren Folgen wird der Erstattungsanspruch erst zwölf Monate nach Versicherungsbeginn wirksam.

    Zahnpflege
    Für Ausgaben im Zusammenhang mit der Zahnpflege (zahnärztliche Zusatzbehandlung) tritt der Erstattungsanspruch erst sechs Monate nach Versicherungsbeginn in Kraft. Bei Kosten für Kronen, Goldeinlagen, Brücken, Parodontose und Kieferorthopädie tritt der Erstattungsanspruch erst nach zwölf Monaten ab Versicherungsbeginn ein.

    Now Health International

    Wellness, Optik und Impfungen Optionen 1 + 2
    Für Ausgaben im Zusammenhang mit Wellness, Optik und Impfungen gilt eine Wartezeit von sechs Monaten. Wenn Sie jedoch von einem anderen Versicherer wechseln und jährlich bezahlen, gelten keine Wartezeiten.

    Zahnpflege
    Kosten, die innerhalb von neun Monaten ab dem Startdatum anfallen, sind ausgeschlossen.

    Komplexe Zahnbehandlung
    Kosten, die innerhalb von neun Monaten ab dem Startdatum anfallen, sind ausgeschlossen.

    Mutterschaft
    Kosten, die innerhalb von zwölf Monaten ab dem Startdatum anfallen, sind ausgeschlossen.

    Cigna

    Mutterschaft
    Kosten, die innerhalb von zwölf Monaten ab dem Startdatum anfallen, sind ausgeschlossen.

    Zahnpflege – präventive und routinemässige Zahnbehandlung

    Kosten, die innerhalb von drei Monaten nach Beginn entstehen, sind ausgeschlossen.

    Komplexe Zahnbehandlung
    Kosten, die innerhalb von zwölf Monaten nach Beginn entstehen, sind ausgeschlossen.
    Die kieferorthopädische Behandlung hat eine Wartezeit von 18 Monaten.

    Wohlbefinden
    Keine Wartezeiten.

  11. Wie gehe ich im Notfall vor?

    Während der Öffnungszeiten können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen: Wir sind von Montag bis Freitag von 08.00 bis 17.00 Uhr (Zürcher Zeit) für Sie da. Ausserhalb der Öffnungszeiten überprüfen Sie bitte die Rückseite Ihrer jeweiligen Versicherungskarte. Alle Anbieter haben eine Nummer zur Verfügung, die Sie im Notfall anrufen können. Ihr mehrsprachiges Team wird sich um Sie kümmern.

  12. Ist ein Privatzimmer garantiert?

    Die meisten Privatversicherer übernehmen die Krankenhausbehandlung in einem Privatzimmer. Einige Krankenhäuser und Kliniken haben jedoch keine Privatzimmer, sondern bieten möglicherweise nur halbprivate Zimmer an, sodass in diesem Fall ein Privatzimmer nicht garantiert werden kann, obwohl es von Ihrer Versicherung abgedeckt ist. Da Sie die Freiheit haben, Ihr Krankenhaus oder Ihre Klinik für eine geplante Operation auszuwählen, können Sie nur dorthin gehen, wo Privaträume zur Verfügung stehen. Denken Sie aber auch daran, dass Ihr Gesundheitszustand das erste Kriterium ist, das Sie berücksichtigen müssen, wenn Sie in das Krankenhaus Ihrer Wahl verlegt werden wollen.

  13. Kann ich die Währung wechseln?

    Bupa: Ein Währungswechsel Ihrer Police ist nicht erlaubt.

    Cigna: Ein Währungswechsel Ihrer Police ist zum Verlängerungsdatum möglich.

    NHI: Ein Währungswechsel Ihrer Police ist am Verlängerungsdatum erlaubt.

  14. Kann ich meinen Arzt frei wählen?

    Ja, das können Sie.
    Wenn Sie zu einem Spezialisten gehen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie zuerst einen Hausarzt aufsuchen, um ein Rezept zu erhalten. Bezahlen Sie die Rechnung, anschliessend erhalten Sie eine Rückerstattung.

  15. Was bedeutet ambulant, teilstationär und stationär?

    Zu wissen, ob Sie ambulant oder stationär sind, ist wichtig, denn wie so oft beinhalten die internationalen Grundversicherungen keine oder eine nur sehr geringe Deckung für ambulante Behandlungen. Je nach Anbieter müssen Sie möglicherweise ambulante Leistungen als Ergänzung zu Ihrem Kernspitalplan wählen, um vollständig für stationäre und ambulante Behandlungen versichert zu sein.

    Auch die Selbstbehalte oder "Out of Pocket" für den stationären und ambulanten Patienten können variieren, weshalb es sehr wichtig ist, beide zu unterscheiden.

    Einen Test, ein Verfahren oder eine Beratung in einem Krankenhaus zu haben, bedeutet nicht unbedingt, dass Sie ein stationärer Patient sind. Genau das ist eine häufige Quelle der Verwirrung. Der Unterschied zwischen stationärer und ambulanter Versorgung besteht darin, wie lange ein Patient in der Einrichtung bleiben muss, in der er den Eingriff durchführen lässt.

    • "Stationär" bedeutet, dass der Patient durch das Verfahren in das Krankenhaus aufgenommen werden muss, vor allem damit er während des Eingriffs und während der Genesung genau überwacht werden kann. Die stationäre Versorgung erfordert auch einen Krankenhausaufenthalt über Nacht: Die Patienten müssen mindestens eine Nacht in der medizinischen Einrichtung, in der ihr Eingriff stattgefunden hat (in der Regel ein Krankenhaus), bleiben. Während dieser Zeit bleiben sie unter der Aufsicht einer Krankenschwester oder eines Arztes.
    • “Tagespatient” bedeutet, dass der Patient ins Krankenhaus geht, um sich behandeln zu lassen. Dabei kann er in ein Bett/Zimmer gebracht werden, verlässt das Krankenhaus aber am selben Tag wieder. Während dieser Zeit bleibt der Patient unter der Aufsicht einer Krankenschwester oder eines Arztes. Hierfür muss der Kunde eine Zahlungsgarantie verlangen.
    • "Ambulant" bedeutet, dass das Verfahren keine Krankenhausaufnahme erfordert und auch ausserhalb der Räumlichkeiten eines Krankenhauses durchgeführt werden kann. Ambulante Patienten müssen nicht in einem Krankenhaus übernachten und können nach Abschluss des Eingriffs die Arztpraxis, die Ambulanz oder das Krankenhaus verlassen. Alle diese Behandlungen können nach der Pay-and-Claim-Methode erstattet werden.
  16. Was ist ein Selbstbehalt/Überschuss und wann kann er geändert werden?

    Selbstbehalt: Bevor Ihr Versicherer mit der Deckung Ihrer Ansprüche und Behandlungen beginnt, müssen Sie zuerst den Selbstbehalt bezahlen. Dies können Sie nur erreichen, indem Sie selbst bezahlte Forderungen einreichen, damit diese sich ansammeln. Sobald Sie den jährlichen, in Ihrer Police ausgewählten Betrag erreicht haben, wird der Versicherer anfangen, für alles andere zu bezahlen.

    Überschuss: Die Selbstbeteiligung ist immer jener Anteil der Kosten, den Sie für jede Veranstaltung bezahlen müssen. Wenn Sie eine Rechnung von 800 USD haben und einen Selbstbehalt von 350 USD gewählt haben, zahlt Ihnen der Versicherer nur die Differenz. Dies wird jedes Mal wiederholt, wenn Sie einen neuen Antrag stellen. Während der Selbstbehalt, wie oben erwähnt, ein jährlicher Anteil der Kosten ist, den Sie zahlen müssen, ist die Selbstbeteiligung ereignisbezogen und wiederholt sich von neuem, wenn Sie etwas beanspruchen.

    Sie können die Selbstbeteiligung und den Selbstbehalt einmal jährlich während der Verlängerungsperiode ändern.

    Lassen Sie es uns einfach wissen, wenn Sie Änderungen vornehmen möchten. Bitte beachten Sie: Sollte die Änderung des Selbstbehalts oder der Selbstbeteiligung zu einem Upgrade führen, wird ein neues medizinisches Formular von Ihnen angefordert.

    Wenn Sie das oben Gesagte umgehen möchten, können Sie auch von Anfang an wählen, dass Sie keinen Selbstbehalt oder keine Selbstbeteiligung haben möchten. Dies wird jedoch zu einer höheren Prämie führen.

  17. Was ist ein Versicherungsplan-Upgrade/Downgrade?

    Je nach Anbieter stehen verschiedene Pläne zur Verfügung, die sich auch im Leistungsumfang unterscheiden. Bei niedrigeren und damit günstigeren Plänen sind wesentliche Leistungen wie chronische Krankheiten, Medikamente, ambulante Behandlung usw. oft eingeschränkt und bestimmte Leistungen vollständig ausgeschlossen (Schwangerschaft/Geburt, Zahnbehandlung). Wenn Sie bereits versichert sind, können Sie auch das Verlängerungsdatum des Plans aktualisieren oder herabsetzen. Während ein Downgrade immer ohne weitere Formalitäten möglich ist, erfordert ein Upgrade eine neue Gesundheitserklärung.

  18. Was passiert, wenn ich meine Wohnsitzadresse ändere?

    Das hängt vom Land ab, in das Sie ziehen. In der Regel können Sie uns die Adressänderung einfach per E-Mail zusenden und wir leiten sie an den Versicherer weiter.

    Bei einem Umzug im laufenden Vertragsjahr gibt es keine Änderungen. Die Prämie kann sich jedoch zum Verlängerungsdatum ändern.

    Ziehen Sie zum Verlängerungsdatum um, kann sich die Prämie ändern. Das hängt vom Land ab, in dem Sie leben.

    Aufgrund der Konformität können die kommenden Länder eine konforme Lösung benötigen, weshalb die Versicherung über alle Änderungen informiert sein muss. Wenn Sie in die USA, nach Dubai oder in ein Hochrisikoland (Afghanistan etc.) ziehen, finden wir eine andere Lösung für Sie und senden Ihnen ein neues Angebot.

    Bitte senden Sie uns einfach eine E-Mail, wenn Sie umziehen. Wir werden die Angelegenheit prüfen und Sie informieren, ob Sie Ihren Versicherungsschutz ändern sollten oder nicht.

  19. Wie funktionieren die Erneuerungen?

    Der Kunde oder der Makler erhält die Verlängerungsunterlagen per E-Mail oder Kurier:

    • Bupa Global: in der Regel ein Monat vor dem Verlängerungsdatum
    • Cigna: 45 Tage vor dem Verlängerungsdatum
    • NHI: 45 Tage vor dem Verlängerungsdatum

    Wenn Sie mit der Verlängerung einverstanden sind, können Sie die Prämie durch Zahlung der Prämie verlängern. Je nachdem, welche Art von Zahlungsmethode Sie gewählt haben, fragen wir Sie zunächst, ob der Versicherer Ihre Kreditkarte belasten kann.

    Sollten Sie Änderungen an Ihrer Police vornehmen wollen, können Sie uns kontaktieren und wir werden uns mit dem entsprechenden Versicherer in Verbindung setzen. Bitte beachten Sie, dass bei einem Upgrade Ihrer Pläne gesundheitliche Fragen auftauchen und je nach Gesundheitszustand der Ausschluss oder mögliche Belastungen der Fall sein können.

    Falls sich Ihre Lebenssituation geändert hat und Sie den Plan nicht mehr benötigen, bitten wir Sie, uns eine Stornierungs-E-Mail zu schicken, die bestätigt, dass Sie stornieren möchten. Wir leiten diese dann an den Versicherer weiter und senden Ihnen eine Bestätigung, sobald dieser Ihre Kündigung bestätigt hat.

  20. Was ist Datenschutz und wie werden meine Daten geschützt?

Fühlen Sie sich nach wie vor im Versicherungsdschungel verloren? Dann kontaktieren Sie uns zwischen 8.00 Uhr und 17.00 Uhr unter +41 (0)43 399 89 63

Wir helfen Ihnen gerne weiter!