Wichtiger Hinweis: Coronavirus (COVID-19) wird von unseren Versicherungspartnern abgedeckt. Wir bieten globale Krankenversicherungslösungen an. Bitte füllen Sie das Anfrageformular aus.

Bestehende Kunden: Wenn Sie ein bestehender Kunde sind und nicht sicher sind, ob Sie versichert sind, kontaktieren Sie uns bitte. Da unser Büro aufgrund der Pandemie geschlossen ist, arbeiten unsere Teammitglieder von zu Hause aus. Sie können sich direkt per E-Mail oder Telefon an Ihren Support-Mitarbeiter wenden. Wenn es sich um einen Notfall handelt, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Versicherer unter der Telefonnummer auf Ihrer Versicherungskarte. ASN, Advisory Services Network AG möchte alle daran erinnern, die von der Weltgesundheitsorganisation festgelegten Sicherheits- und Hygienepraktiken zu befolgen und "Social Distancing" zu diesem Zeitpunkt fortzusetzen. Wie immer wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben gute Gesundheit.

© Adobe Stock
Zurück zum Blog 17.03.2020

Schlafen ist wichtig.

Schlafen ist wichtig. Die Vorteile jedoch sind zahlreicher als zuerst angenommen.

Wer nicht ausreichend schläft, performt nicht zu 100 %.

Wussten Sie, dass Menschen, die durchgehend fest schlafen, niedrigere Raten von Bluthochdruck, Diabetes, Fettleibigkeit und anderen chronischen Krankheiten haben? Unser Gehirn ist eine Batterie. Durch ausreichenden Schlaf lädt sich diese schneller wieder auf und wir fühlen uns wacher, aufmerksamer und besser in der Lage, am folgenden Tag zu funktionieren. Zusätzlich führt es zu einer verbesserten Gesundheit und Lebensqualität.

Wenn Sie die folgenden Fragen alle mit “Ja” beantworten, dann gehören Sie zu den guten Schläfern.

Wie weiss man aber, ob man gut schläft? Stellen Sie sich diese drei Fragen. Erstens, bekomme ich genug Stunden Schlaf, um mich am nächsten Tag ausgeruht und wach zu fühlen? Zweitens, schlafe ich fest und ohne Unterbruch, bis ich am nächsten Tag aufwache? Und, drittens, schlafe ich tief genug, um mich nach dem Aufwachen energisch zu fühlen? Wenn ja, dann kann man von einer guten Nachtruhe sprechen.

Tipps für einen besseren Schlaf

Im heutigen Zeitalter gibt es viele äussere Faktoren, die einen festen Schlaf beeinflussen können. Was können Sie also tun, wenn Sie Mühe beim Einschlafen haben? Ein guter Tipp ist, sich an einen Zeitplan zu halten. Versuchen Sie jeden Tag zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und gewöhnen Sie sich, zur gleichen Zeit wieder aufzustehen. Um einen besseren Schlaf zu erzielen, sollten Sie ausserdem vor dem Schlafengehen auf Ihre Ess- und Trinkgewohnheiten achten. Begrenzen Sie zum Beispiel den Koffeingehalt während des Tages, trinken Sie am späten Abend keinen Alkohol, vermeiden Sie schwere Mahlzeiten und gehen Sie nicht durstig ins Bett. Regelmässiger Sport, reduzierte Bildschirmzeit, Lesen, Yoga oder ein warmes Bad, können ebenfalls von Vorteil sein vor dem Schlafengehen. Zuletzt, achten Sie darauf, dass sie sich in Ihr Schlafzimmer wohlfühlen. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Bett und Ihr Kissen bequem sind und Ihr Zimmer immer kühl, dunkel und ruhig ist.

Quelle:

Basierend auf Informationen der World Sleep Society, 2017 und Healthwise, Incorporated, 22. Dezember 2015.

Dieses Dokument dient nur als Referenz und ist nur zu Informationszwecken gedacht. Der Inhalt dieses Dokuments ist nicht als Ersatz für eine professionelle medizinische Beratung, Diagnose oder Behandlung gedacht. Wenden Sie sich bei allen Fragen, die Sie bezüglich einer Krankheit haben, stets an Ihren Arzt oder einen anderen qualifizierten Gesundheitsdienstleister.

Dieser Beitrag erschien erstmals auf dem Cigna Blog in englischer Sprache.

© Cigna Global Health - ein seit Jahren geschätzer Partner im Bereich internationaler Krankenversicherungspläne.